EU-Kommission spielt für Musikindustrie

Nachdem die EU-Kommission die ehemalige hochrangige Mitarbeiterin der IFPI Maria Martin-Prat zur Leiterin des Referats Urheberrecht benannt hat (super Idee übrigens ;), kommt die Schutzfristverlängerung jetzt vielleicht doch noch durch :/

Dänemark gibt auf ein Mal seinen Widerstand auf – ohne Erklärung für den plötzlichen Sinneswandel!

Statt für 50 Jahre sollen Tonaufnahmen dann 70 Jahre lang geschützt sein. Eigentlich war das fast vom Tisch, aber obwohl so ziemlich alle unabhängigen Urheberrechts-Experten (die haben sicher alle keine Ahnung von ihrem Tätigkeitsfeld) sehr gut gegen diese Aktion argumentieren, kommt der Mist jetzt wohl doch noch durch.

Man hat ja jetzt die richtige Mitarbeiterin für das Thema. Die wollte übrigens vor einer ganzen Weile schon das Recht auf Privatkopie noch weiter einschränken und am liebsten ganz abschaffen…

Beängstigend. Wenn die Musik-Industrie da schon ihre Leute an den entscheidenden Stellen platzieren kann, wer kann das nicht?

via Golem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s